A- A A+
 
A- A A+

Migrantenkinder der ersten Generation ...

„Vergleicht man für ganz Südtirol die Leistungen der Schülerinnen und Schüler nach Migrationshintergrund, muss zunächst festgestellt werden, dass die Gruppen verhältnismäßig klein sind. [...] Während in ganz Südtirol bei den Schülerinnen und Schülern ohne Migrationshintergrund die naturwissenschaftliche Leistung 520 beträgt, kommen die Migrantenkinder der ersten Generation gerade mal auf 415 Punkte.“

OECD (Hrsg.), „PISA 2009 - Ergebnisse Südtirol“ (2011), S. 177